Kernthema Diplome in der Blockchain

marian.limberger.uni-linz, 4. März 2018, 21:06

Beim recherchieren über Blockchain Anwendungsfälle bin ich auf das bereits von mehreren Seiten behandelte Thema der Verwaltung von Zertifikaten, Diplomen, beziehungsweise ganz allgemein auf abgelegte “Ausbildungen” gekommen.

Hier kann vor allem auf die Zertifikat Vergabe des Massachusetts Institute of Technology hingewiesen werden. Das System, das auf der Bitcoin-Blockchain basiert, stellt die Diploma mittels einer App den Personen zur Verfügung. Dabei wird in der Blockchain ein Hash abgelegt, der für die Echtheit der Zertifikate garantiert. Gibt nun ein Diplom-Besitzer jemand anderem sein Diplom, so kann dieser mittels des Hashes die Echtheit und Gültigkeit überprüfen (Durant: 2017).

 

Ein ähnliches Konzept steht hinter TrueRec einer Entwicklung des SAP Innovation Center Network.

 

So funktioniert TrueRec

Jedes Mal, wenn ein neuer Nachweis oder ein neues Dokument über TrueRec ausgestellt wird, erhält der Nutzer das Dokument als TRU-Datei und der digitale Fingerabdruck – Hash – der Daten wird in der Blockchain notiert. Dadurch wird die Privatsphäre des Einzelnen geschützt, denn die Dokumente selbst werden nicht in der Blockchain gespeichert. Und mit der Blockchain als zentraler Datenquelle kann jeder Teilnehmer sofort die Gültigkeit der Dokumente prüfen, wenn er diese vom Benutzer erhält. Darüber hinaus wird das Zeugnis oder Zertifikat nicht in TrueRec gespeichert. Der Nutzer kann es speichern, wo er möchte, zum Beispiel auf seinem Smartphone. Die TRU-Datei kann er sich in der TrueRec-App ansehen und sie von dort mit Institutionen oder Personen teilen – jederzeit und überall. Diese Personen können die Echtheit der Nachweise überprüfen, indem sie die Dokumente mit dem Hash-Wert auf der Blockchain vergleichen. So kann beispielsweise auch ein Arbeitgeber oder Behörden die Echtheit von Abschluss- und Arbeitszeugnissen verifizieren. TrueRec wird unterstützt durch Ethereum, eine Open-Source-Plattform, die auf einer eigenen öffentlichen Blockchain basiert. Ethereum bietet die Möglichkeit, programmierbare und intelligente Verträge zu schließen, die im Blockchain-Jargon als Smart Contracts bezeichnet werden. (Zühlke, 2018)

1             2              3              4

1

Beim Ausstellen eines Zertifikats wird ein digitaler “Fingerprint” (Hash) in der Blockchain abgelegt.

2

Das Zertifikat wird per Mail als digitale Datei versendet und in die TrueRec App importiert. Das Zertifikat ist sicher, weil es nur auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert ist.

3

Der Benutzer kann nun alle oder einige der Zertifikate direkt über die TrueRec App mit anderen teilen.

4

Empfänger können nun die Echtheit durch Vergleich mit dem “Fingerprint” auf der Blockchain verifizieren.

(Quelle: https://truerec.io/ux.html)

 

Es wird angesprochen, dass es in einer Versuchsumgebung mit mehr als 1000 Nutzer bereits bestens funktioniert hat. Jetzt wird an die Umsetzung im Echtbetrieb gedacht.

 

Eine derartige Zertifikatsvergabe bringt enorme Vorteile für die Arbeitswelt. Es wäre zum Beispiel unmöglich, dass sich jemand aufgrund eines gefälschten Dokuments als Arzt ausgibt . Die Fälschung würde sofort bei der Überprüfung mit den Daten in der Blockchain auffallen.

Es entsteht mehr Sicherheit in Bezug auf Fälschung, Missbrauch und Diebstahl. Jeder hat die Kontrolle über seine eigenen Daten und kann entscheiden wer Einblick erhält, beziehungsweise wem er die Daten freigibt.

 

Ich sehe jedoch auch hier ein eine Schwachstelle und dies ist immer der Mensch:

Die Daten müssen von jemandem eingegeben werden und hier können natürlich Fehler passieren. Das Problem ist aber, ein einmal in der Blockchain eingetragener Hash kann weder gelöscht noch verändert werden. Dadurch kann es durch “menschliches Versagen” zu Fehleinträgen kommen. Genauso kann es zu absichtlichen Fehlern kommen (kriminelles Verhalten).

Grundsätzlich wäre eine derartige Bereitstellung von Diplomen für Studierende eine sehr praktische Lösung, da auch das Verlieren von Originalen damit ausgeschlossen wird.

 

 

Literatur:

 

Durant E.; Trachy A. (2017): Digital Diploma debuts at MIT, DOI: http://news.mit.edu/2017/mit-debuts-secure-digital-diploma-using-bitcoin-blockchain-technology-1017

 

Zühlke, Karin (2018): Die erste digitale Brieftasche auf Blockchain-Basis; in Markt & Technik; URL: http://www.elektroniknet.de/markt-technik/industrie-40-iot/die-erste-digitale-brieftasche-auf-blockchain-basis-150558.html

 

 

 

 

0 comments :: Kommentieren


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.