Methoden I 10 Days a Web

elsa.wiesinger.uni-linz, 14. März 2017, 21:20

A Multi-Purpose Ontology-Based Approach for Personalised Content Filtering and Retrieval

In dieser Studie wird die Einführung von Ontologien als Schlüsselinstrument vorgeschlagen, um über den aktuellen Stand der Technik im Bereich der Personalisierung hinauszugehen. Es wird aufgezeigt wie ontologie-getriebene Darstellungen genutzt werden können, um die Leistungsfähgikeit verschiedener Personalisierungstechniken zu verbessern.

Im Ansatz der Studie wurden Ontologien verwendet, in Bezug auf Nutzerinteressen, Inhalt, Bedeutung, Suchkontext und soziale Beziehungen. Die Vorteile von ontologie-gesteuerten Darstellungen (Ausdruckskraft und Präzision, formale Eigenschaften, Inferenzfähigkeiten, Interoperabilität) ermöglichen Erweiterungen, durch die Berücksichtigung zusätzlicher Faktoren um die Personalisierung weiter voranzutreiben.

Um präzise Ontologien für die Personalisierung zu nutzen benötigt es genügend Zeit und Kapital, damit ein großflächiges Wissen aufgebaut werden kann.

 

 

Quelle: Cantador, Ivan/Fernandez, Miriam/ Vallet, David/Castells, Pablo/Picault, Jerome/Ribiere, Myriam: A Multi-Purpose Ontology-Based Approach for Personalised Content Filtering and Retrieval, in: Computational Intelligence (SCI), 2008.

 

0 comments :: Kommentieren


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.