Mobile Business Artikel: Indoor Navigation

susanne.groiss.uni-linz, 18. Jšnner 2017, 22:29

 

Mobile Business - Indoor Navigation, Positioning & Analytics 

Indoor-Navigation und Location-Based-Services - Lösungen für eine genaue Lokalisierung, Navigation, Tracking und Analyse von Besucherströmen innerhalb von Gebäuden in Kombination mit mobilen Endgeräten möglich. (Q1). 

Präsentation groiss indoor_navigation from Susanne Groiss

 

  

Ob im Einkaufszentrum, am Flughafen oder in der Messehalle, mit einer Indoor-Navigation App soll das Shopping-Erlebnis verbessert, die Wartezeit für Flugreisende verkürzt und Messbesuchern die Suche nach den gewünschten Aussteller erleichtert werden (Q4). Indoor Navigation kann für unterschiedliche Anwendungsfälle und Branchen eingesetzt werden. Doch welche Vorteile bringen die Lösungen der Indoor Navigation sowohl für den Betreiber, aber auch für den Anwender? Welche Möglichkeiten der Erweiterng gibt es und welche Mehrwerte können geschaffen werden?

 

Orginarität des Mobile Business

  • Mobile Endgeräte: Die Navigation erfolgt über das Smartphone und dem dazugehörigen App. 
  • Multiple Drahtlosverbindung: Um die App zu bedienen bedarf es einer Drahtloverbindung (WLAN, Bluetooth 4.0). Zur Standortermittlung wird eine Indoor-GPS Verbindung genutzt (Beacons).
  • Ubiquität: Die Unabhängigkeit von Ort und Zeit ist ebenfalls gegeben, da die App zu jeder Zeit an jedem Ort genutzt werden kann.
  • Personalisierung: Zudem wir das Merkmal der Personalisierung erfüllt, der User kann in seiner App ein persönliches Profil mit seinen Vorlieben und Produktpräferenzen angeben. in einem Einkaufszentrum bspw. kann die App einem das vorgemerkte Produkt bzw. spezielle Angebote eines Shops in der Nähe zeigen, die für die Interessen des Users ausgerichtet sind.
  • Lokaler Kontext: Die genaue Position und Orientierung des zu verwendeten Objekts sowie der Standort des Anwenders ("Indoor GPS") werden ermittelt. Die Aktionen und Interaktionen, welche über das mobile Endgerät durchgeführt werden, können nachverfolgt werden. 

 

Techniken der Indoor-Positionsbestimmung

Da in Gebäuden meist kein GPS-Empfang vorhanden ist, werden für das sogenannte "Indoor-GPS" WLAN oder Beacons (Bluetooth Low Energy, BLE) eingesetzt. Beacons stellen eine Alternative zur WLAN-Ortung dar und erlauben eine genaue Positionsbestimmung via Trilateration (Messverfahren zur Positionierung eines Punktes) auf dem Gerät des Benutzers. Im Gegensatz zu GPS und anderen herkömmlichen Methoden ermöglicht das auch eine vertikale Koordination über Stockwerke hinweg (Q2). Die Beacons werden auf vorher festgelegten Punkten platziert. Diese werden auf einer digitalen Karte markiert. Je nach der vom Anbieter verwendeten zusätzlichen Positionierungstechnologien, gewünschter Genauigkeit und Anzahl der verwendeten Beacons erfolgt als nächstes ein Kalibrierungsschritt. Mit den Daten der Kalibrierung ausgestattet, kann eine App in Echtzeit den Standort bestimmen, mit einer Genauigkeit von bis zu einem Meter. Personen können mithilfe einer Indoor Navigation App präzise durch ein Gebäude leiten und dabei automatisch ihre Position ermitteln (Q5).

  • WLAN: Bei der Positionierung per WLAN misst der Empfänger (Smartphone, Tablet) die Signalstärke einer Vielzahl von im Gebäuden positionierten Hotspots. Durch Trialeration wird daraus die Postion des Users ermittelt.
  • Bluetooth Low Energy: Im Prinzip funktioniert die Lokalisierung per Bluetooth 4.0 (Bluetooth Low Energy, BLE). Die Sender (Beacons) haben eine Reichweite von rund 300 Metern. Die Positionsgenauigkeit lässt sich mit verschiedenen Korrekturmaßnahmen bis auf ca. 5 Meter senken.

Kunden und Technische Umsetzung

Im Einzelhandel, im Gesundheits-Sektor, im Tourismus, im Transport-und Event Bereich, im Sport, Industrie und auch als Office Navigation sieht man bereits Vorteile in den Lösungen der Indoor Navigation.

  • Assisted Travel (Transport & Reisen)
  • Modern Retail (Einzelhandel)
  • Tourismus (Museem, Stadtführungen)
  • Event & Veranstaltungs Engagement 
  • Sport
  • Office Navigation
  • Industrie 4.0
  • Healthcare

Die vorhande technische Infrastruktur des Kunden kann oftmals direkt genutzt werden. Je nach Anforderungen des Kunden wird eine individuelle Lösung ausgearbeitet (Festlegung der Trackingpunke und Installation der Beacons im Gebäude, Integration der Software Lösung in bestehende App, etc.). Die Indoor Navigations Software kann in bestehende Applikationen der Betreiber eingebunden werden oder in Rahme der Entwicklung einer neuen App-Lösung erweitert werden.

 

 

Funktionen der Indoor Navigations Lösung

  • Durch interaktive Navigation wird der Kunde zu seinem Produkt bzw. gesuchten Standort von Interesse geführt. In einem Shop oder Einkaufszentrum kann der "virtuelle Einkaufswagen" einem diesbezüglich den Weg zu den, am virtuellen Einkaufszettel vermerkten Produkten bzw. speziellen Angeboten zeigen. Die Navigation in den Geschäften erfolgt durch Auswahl eines Produktes aus der Sortimentsliste oder Einscannen eines Produktcodes mit der Smartphone-Kamera (Q3).
  • Die App bietet eine detaillierte Karte, eine Übersicht über die gesamte Halle bzw. Stockwerke und allen Räumlichkeiten im Gebäude.
  • Suchfunktionen und Points of Interests wie WC-Anlagen, Lifte, Erste Hilfe etc. werden angezeigt und sind dadurch leicht auffindbar.
  • Die benutzerfreundliche App ermöglicht eine mühelose Navigation innerhalb komplexer Gebäude auch für Personen mit körperlichen Einschränkungen oder für Menschen mit Sehbehinderungen (Unterstützende Pfeiftöne und Sprachausgaben) können die Personen sich uneingeschränkt und unabhängig von anderen Personen durch das Gebäude bewegen und zu ihrem gewünschten Ziel navigieren lassen.
  • Der User der App erhält Informationen zu aktuelle Angebote im Einkaufszentrum mit Lokalen Push-Benachrichtigungen.

 

Erweiterungen

  • Der User bekommt über die App personalisierte Vorschläge, weitere Informationen zum Shops bzw. den Ausstellern, mit hinterlegten Interessens- und Einkaufslisten angepasst an den Nutzergewohnheiten.
  • In Kombination mit Augmented Reality (eignet sich gut für Location Based Services) können Nutzer auf Basis ihrer Position zum Beispiel Informationen zu ihrer Umgebung in das Kamerabild des Smartphones eingeblendet werden. 
  • Die App kann bspw. in Kombination mit einer personalisierten Einkaufsliste (Nutzer kann eigene Liste anlegen und wird dann mit einer Push-Nachricht während des Einkaufs daran erinnert) verwendet werden. Die Verbindung mit einem Smarten Kühlschrank oder meinem persönlichen digitalen „Shopping“ Assistenten (Facebook M, Cortina von Microsoft, etc.) wäre denkbar. Dieser Assistent schlägt vor, auf Grundlage der bisherigen Einkäufe, welche Produkte gekauft werden können. Gekaufte Lebensmittel können über die App hinzugefügt, somit gespeichert werden. Durch das Scannen der Barcodes beim Einkauf werden die Lebensmittel in den "virtuellen Kühlschrank" in der App hinzugefügt.
  • Kombiniert mit einem Persönlichen Assistenten wie bspw. Google Now, wird der Besucher beim Betreten eines Gebäudes darauf aufmerksam gemacht, dass es eine App mit einer Indoor Karte gibt, die ihm helfen kann, sich innerhalb des Gebäudes zu navigieren.
  • Einkaufen ohne Kassen soll laut der im Dezember 2016 gestarteten Testphase von Amazon Go möglich sein. Besucher können mit der Verwendung der dazugehörigen App Produkte aus dem Regal nehmen und das Geschäft ohne Stopp an einer Kasse verlassen können. Die Abrechnung soll automatisch erfolgen, per App über das gespeicherte Konto. Dafür müsse einfach nur das Smartphone am Eingang gescannt werden. Sensoren im Geschäft registrieren, welche Ware zu welchen Preisen sich die Kunden aus den Regalen genommen haben. Beim Verlassen des Geschäfts wird der Einkauf dann über einen virtuellen Warenkorb abgebucht (Q8).

 

 

Partner und Mögliche Kooperationen

  • App Developer: Integration von Indoor-Navigationsfunktionen in mobile Anwendungen
  • Beacon Technology Provider
  • LBS-Plattform-Anbieter:
  • Mapping Provider

 

Kooperation:
  • Smart Home Lösungsanbieter (Smarter Kühlschrank)
  • Google Now App
  • Amazon Go (Bezahlen ohne Kassen)

 

Vorteile für Betreiber und Anwender

Indoor Navigation bietet Lösungen, das sich an die Bedürfnisse der Kunden und Interessenten, aber auch für den Endverbraucher anpasst (Q3):

 

Navigation 

Allgemein bekannt als "Indoor GPS" erlaubt es einem Benutzer sich innerhalb eines Gebäudes zu navigieren. In Kombination mit einem Smartphone und einer App können sich Besucher auf einer Gebäudekarte zurechtfinden. Besucher eines Einkaufszentrums, einer Messehalle oder einem Flughafen finden so schneller zum Ziel, können jederzeit auf aktuelle Informationen zugreifen und werden zu aktuellen Angeboten von Geschäften und/oder An-und Ab-Flugzeiten benachrichtigt. Ein interaktiver Gebäudeplan zeigt alle wichtigen Sonderziele wie Geldautomaten, Toiletten und Ticketschalter an und navigiert den Besucher dorthin.

 

Proximity 

Einzelhändler können sich detailliert präsentieren und ortsbezogene Werbung schalten und den Kunden mit punktgenauen Angeboten direkt in der App ansprechen. Mobile Messaging und Marketing in Echtzeit. Proximtiy Marketing ermöglicht ortsbezogene Push-Benachrichtigungen in Echtzeit auf mobilen Endgeräten. Es kann auch als wertvoller Informationskanal für erstmalige Besucher bei Innenveranstaltungen wie Messen, öffentlichen Gebäuden wie Bibliotheken, Unviersitäten, Museen etc. dienen. Auch als Türöffner, vor allem für den Einzelhandel mit Location Based Advertising.

 

Kunden verstehen & analysieren

Die Betreiber erfahren außerdem viel über die Besucherströme im Gebäude. Interaktionen, Verweilzeiten und Bewegungsmuster von Kunden oder Besuchern in den Shops, im Einkaufszentrum oder Veranstaltungshallen können anhand von erstellten Zonen und Bereichen analysiert werden, um herauszufinden, wie viele Kunden, Interessenten, wie viel Zeit bei bestimmten Produkten oder Ausstellungsstücken verbringen (Q3). Das Verhalten der Besucher kann somit analysiert werden, um Verkaufsstrategien zu verbessern bzw. verlorene Kunden zurückzugewinnen.

 

Tracking & Sicherheit

Mit den angebotenen Trackinglösungen ist es den Betreibern möglich Mitarbeiter, Geräte, Fahrzeuge oder auch Waren innerhalb des Gebäudes ausfindig zu machen. Mit der Möglichkeit des Indoor Treckings kann bspw. der Sicherheitsbereich des Flughafens zusätzlich unterstützt werden - eine Alarmfunktion informiert bspw. das Sicherheitspersonal, falls nicht-autorisierte Personen nicht-öffentliche Bereiche des Flughafens betreten. Die Trackingslösungen können auch als Diebstahlsicherung in Gebäuden wie Einkaufszentren eingesetzt werden (mittels Geofencing).

 

 

Mehrwert durch User Behavior Tracking - Customer Analysis - Big Data

Indoor Navigation stellt die „Google Maps“ für Gebäude dar, und soll neben dem Vorteil der Zeitersparnis der Anwender, User Behavior Tracking und Analyse ermöglichen. 

 

Mit Indoor Navigation können Besucher innerhalb der Gebäude und Shops getrackt und analysiert werden und bietet einen tiefen Einblick in das Verhalten der Kunden oder Besucher in Geschäften, Messehallen oder auf Flughäfen. Im Gegensatz zu Onlinestores wissen traditionelle Ladengeschäfte wenig über das Verhalten ihrer Kunden im Markt. Mit Indoor Analytics können derartige Informationslücken geschlossen werden (Q7).

 

In Echtzeit werden die Verweilzeiten und Bewegungsmuster der Kunden anonym erfasst und ermöglichen die gezielte Analyse des Kundenverhaltens im traditionellen Einzelhandel. Dabei sorgt ein spezielles Anonymisierungsverfahren dafür, dass die gewonnenen Erkenntnisse keinerlei Personenbezug zulassen. Mit einem besseren Verständnis der Besucher kann an einer Verbesserung der Kundenzufriedenheit gearbeitet, Produktplatzierungen und Personalplanungen optimiert und Marketingaktionen neu bewertet werden (Q7).

 

  

Mobile Strategie

Marketing: Owned , Paid, Media

  • Earned Media = Mund-zu-Mund-Propaganda, Blogbeiträge
  • Paid Media = Inseratenschaltung, Werbespots, Radiospots, Beiträge in Fachzeitschriften
  • Owned Media = Push-Benachrichtigungen bei Updates innerhalb der App, Verwendung von Social Media Plattformen (Facebook, Twitter)  

 

Markt

In Zukunft wird das Thema Indoor Navigation an Bedeutung gewinnen. Aktuell sieht man vor allem bereits im stationären Einzelhandel große Chancen in der Beacon-Technologie. Hier geht es vor allem um Navigation, Proximity und die Kundendatenanalyse. Aber auch für den Healthcare-Sektor, im Tourismus, im Transport-und Event Bereich, im Sport, Industrie und auch als Office Navigation sieht man bereits Vorteile in den Lösungen der Indoor Navigation.

 

 

Beispiele zu Indoor Navigation Lösungen:

 

 

infsoft (Flughafen)

 

 

 

 

 

 

Quellen:

Q1: http://www.netmera.com/location-based-marketing- erreichen Anwender-based-on-ihre-Standort /), (zuletzt abgerufen am 06.01.2017)

Q2: https://www.infsoft.de/loesungen/indoor-navigation (zuletzt abgerufen am 06.01.2017)

Q3:  https://indoo.rs/ (zuletzt abgerufen am 06.01.2017)

Q4: http://www.horizont.at/home/news/detail/billa-testet-ibeacons-aktions-infos-vor-ort-aufs-smartphone.html (zuletzt abgerufen am 06.01.2017)

Q5: http://www.imagineon.de/de/story/ibeacons-wrapup (zuletzt abgerufen am 09.01.2017)

Q6: https://www.infsoft.de (zuletzt abgerufen am 10.01.2017)

Q7: http://www.laboratories.telekom.com/public/Deutsch/Innovation/Exponate/Pages/Indoor-Analytics.aspx (zuletzt abgerufen am 10.01.2017)

Q8: https://www.amazon.com/b?node=16008589011 (zuletzt abgerufen am 09.01.2017)

 

0 comments :: Kommentieren


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.